Die Autorin
Letzte Unterwerfung
Meine Nächte mit...
Gekommen
Lockruf des Leibes
Wenn du lachst
In Verenas Welt
Bücherbox
Lolitas
Kontakt/Impressum


Hallo! Schön, dass du da bist! Ich komme auch ...
Danke! Das war schööön!!!

 

 
  

Als Sarah im Büro in der Karl-Marx-Straße angekommen ist, ist sie entsetzt. Niemand redet mit ihr. Ihre Assistentin sieht an ihr vorbei, als wäre Sarah nicht da, den Mund zu einem Strich zusammengekniffen.
„Was ist hier los?“, könnte sie fragen. Aber sie weiß, wie sinnlos das wäre. Wortlos erhebt sie sich. Keiner beachtet sie. So schreitet sie erhobenen Hauptes durch die Tür.
In ihrem Kiez angekommen, geht sie an der Bücherbox vorbei, die früher eine Telefonzelle war. Zwei Jungen erlauben sich einen Schabernack. Sie öffnen die Tür, nehmen ein Feuerzeug, zünden ein Buch an und werfen das brennende Buch auf den Boden. Sarah ist entsetzt. Sie würde das Buch retten. Ihr Ordner mit ihren persönlichen Dokumenten fällt ihr aus der Hand. Sie betritt die Bücherzelle, nimmt das Buch und löscht die Flammen. Plötzlich ist ihr alles klar, was vorher so schwierig zu entscheiden war:

Sie muss zu Klas! Wie konnte sie ihren Geliebten nur allein ins Schwabenland ziehen lassen, wo sie sich doch nach seiner Liebe verzehrte!
Schnell entschlossen läuft sie zurück in ihre winziges Appartement, setzt sich an ihren Laptop und sucht nach einem günstigen Flug.

Der zurückhaltende Dr. Heisenberg erwartet seine Geliebte am Airport. Nachdem sie das Gate hinter sich gelassen haben, fallen sie sich in die Arme.
"Sarah!"
"Klas!"
Wild küssen sie sich.
"Komm! Wir fahren nach Hause."
Dankbar sieht sie ihn an.
"Ja!"
Hand in Hand gehen sie zum Parkplatz.
"Wieso?", fragt Sarah erstaunt. "Ich dachte, wir gehen zu Bahn?"
Klas schmunzelt. Er nimmt ihre Hand und führt sie zu einem silbernen Mercedes der C-Klasse.
"Wow! Ist das deiner?", fragt sie zögernd.
Da betätigt er die Türentriegelung. Fahrer- und Beifahrertür springen auf.
"Die Dame hat eine Limousine mit Chauffeur bestellt?", fragt er kokett.
Er geht zur Tür und betätigt einen Hebel. Der Kofferraum springt auf. Nonchalant hebt er ihren roten Hartschalenkoffer an und legt ihn hinein.
"Na komm schon, steig ein!"
Sarah schwingt ihre langen, schlanken Beine, die in dem schwarzen Kostüm mit dem kurzen Rock trefflich zur Geltung kommen, auf den Beifahrersitz, schließt die Tür und schnallt sich an.
Sie fahren los.
"Das ist mein Dienstwagen. Zweihundertfünfzig PS, sechs Zylinder, Diesel."
Wow!" Sarah staunt.
Klas schlanke, manikürte Hand ertastet ihr Knie. Sie spreizt die Schenkel. Als ihm gewahr wird, dass sie kein Höschen trägt, wird er forscher. Seine Finger umkreisen ihre Liebesperle. Sarah rutscht auf dem Sitz weiter nach vorn, bis er es nicht mehr aushält und von der Straße abbiegt.
Sie kommen zu einer Lichtung.
"Hier?"
"Völlig egal. Nimm mich endlich, du Idiot!"

Zum Verkaufslink (Amazon)
Die Liebenden aus der Bücherbox 1-6
Die Liebenden aus der Bücherbox II

Top